• Vitafleur BV
  • Vitafleur BV
  • Vitafleur BV
  • Vitafleur BV
  • Vitafleur BV
Vitafleur BV

Umwelt

Vitafleur ist sich bewusst über die Verantwortlichkeit der Umwelt. Darum ist Vitafleur Teilnehmer am Umweltprogramm für Schnittblumen (MPS). In diesem Programm wird genau registriert, wie hoch der Gebrauch von Nährungsstoffen, Abfall, Gas, Elektrizität und Pflanzenschutzmittel ist.

Energie: Auf dem Gebiet der Energie sind eine Anzahl von Investitionen getätigt worden, um umweltbewusst und sparsam zu Arbeiten.

1. Wärme-Kraft-Umwandler; Bei der Gärtnerei steht eine WKK-Installation, welche aus Erdgas; Wärme und Elektrizität erzeugt. Die Elektrizität wird gebraucht für die Beleuchtung oder wird weiter verkauft an die Elektrizitätswerke. Die Wärme wird für die Beheizung des Treibhauses benötigt. Dadurch dass die Elektrizität und Wärme effizient gebraucht wird, liefert das System 50% mehr Energie als herkömmliche Elektrizitäts- bzw. Wasserkraftwerke.
2. Wärmelagerungskessel; Alle Wärme die nicht direkt gebraucht wird, wird zwischen gelagert in zwei gut isolierte Kessel. Dadurch ist es möglich bei Bedarf von Wärme (meistens nachts) zu kombinieren mit Bedarf an CO 2 und Elektrizität (meistens tagsüber).

3. Rauchgasreiniger; Das Rauchgas von dem WKK Motor wird gereinigt, wobei das übrig gebliebene Co2 für das Treibhaus gebraucht wird, um die Photosynthese der Pflanze zu verbessern.

4. Treibhausisolierung; Das Treibhaus wird automatisch mit Iso-Planen im Inneren nachts abgedunkelt sowie eine bestimmte Zeit tagsüber. Daher ist es möglich, mit wenigem Energieverbrauch die gewünschte Temperatur herzustellen.

 
milieu a 

Wasser: Das Wasser dass die Pflanzen bekommen, besteht zu 50% auf wieder aufbereitetes Nährungswasser, dass durch Erhitzung von Krankheitserregern gereinigt ist und frischem Wasser mit neuen Nährungsstoffen. Da die Pflanze nicht das ganze Wasser aufnimmt, ist es möglich das nicht verbrauchte Wasser wieder aufzufangen. Dieses Wasser wird gereinigt und zum Widerverbrauch benutzt. Hierdurch werden keine Nährungsstoffe in das Abwasser geleitet und der Verbrauch der Nährungsstoffe wird um 30% gesenkt.

Pflanzenschutz: Jede Woche wird die Gärtnerei durch spezifiziertes Personal auf Ungeziefer und Krankheiten kontrolliert. Durch diese Kontrolle ist es möglich auf eventuelle Krankheiten etc. schnell zu reagieren, sodass eine weitläufige Ausbreitung verhindert wird. Duch den Einsatz von „positiven Schädlingen (Insekten)“wird der Verbrauch chemischen Mitteln stark reduziert.

Die meistvorkommenden Plagen und die „positiven Schädlinge (Insekten):

 

Nachrichten

Vitafleur = Fair!

Ab sofort sind wir stolzer Träger des FFP-Zertifikats (Fair Flowers Fair Plants). Die FFP-Zertifizierung kam zustande, weil wir das Audit für MPS-GAP und MPS-SQ erfolgreich bestanden haben. Deshalb tragen wir nun auch die Zertifikate MPS-GAP und MPS-SQ. Die Ergebnisse sind eine Risikosenkung und rückverfolgbare Blumen, aber auch gute und sozialverträgliche Arbeitsbedingungen für unsere Mitarbeiter. Ab sofort tragen unsere Gerberas den Fair Flowers Fair Plants-Aufkleber, der Ihnen Sicherheit gibt, dass Sie fair und verantwortungsvoll angebaute Gerberas kaufen.

Melden Sie sich für unseren Newsletter
  1. Name(*)
    Engültige Eingabe
  2. E-Mail-Adresse(*)
    Ungültige Eingabe

Vitafleur

Grote Blerickse Bergenweg 15
5927 PB Venlo
icon-phone +31 (0) 77 38 29 518
icon-fax +31 (0) 77 38 75 638
icon-mailgerbera@vitafleurbv.nl

Social media

facebookVolg ons ook op Facebook!

  Vitaal-telen logo-final  Combi-vignet MPS-GAP-SQ-A-601084  colouredbygerbera